Pfau auf Zaun vor Fenster

Nachhaltiges Hotel - Plakate Bioland Salzburg im ganzen Bundesland

Bioparadies Salzburger Land

Willkommen im Bioland Salzburger Land

Das Hotel im Wald ist von Beginn an mit dem Salzburger Bio-Frühstück dabei

Nachhaltiger Konsum, biologische und regionale Kulinarik ebenso wie achtsames Reisen werden immer wichtiger und liegen im Trend. Die 2-jährliche T-Mona Analyse belegt: 81% der Gäste im SalzburgerLand ist es wichtig, dass sie im Urlaub regionale Speisen und Getränke konsumieren können. Der Gast will wissen, woher die Produkte stammen, wie sie hergestellt werden und wer hinter den Produkten steht. Die Besonderheiten einer Region und deren authentisches Erleben rücken in den Vordergrund .


Diesem Trend ist das SalzburgerLand bereits im Jahr 2009 mit der Gründung des BioParadieses SalzburgerLand einen großen Schritt entgegengekommen. Die Gründung verdankt man echten Bio-Pionieren und Touristikern, die schon vor langer Zeit die Wichtigkeit von einem achtsamen Umgang mit der Natur erkannt haben. Unter ihnen Franz Widauer (Forsthofalm Leogang), Robert Rosenstatter (Bio Art AG Seeham), Marianne Brettermaier (Gartenhotel Theresia Saalbach-Hinterglem), Peter Hecht (Bio Austria) und Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus).

Das BioParadies SalzburgerLand besteht heute aus 32 Bio Austria zertifizierten Gastgeber-Betrieben aus dem Bereich 3- und 4-Stern Hotellerie, Gastronomie und Landwirtschaft sowie 31 Salzburger Bio-Schaubauernhöfen . Als überzeugte Bio-Pioniere garantieren sie ihren Gästen den ökologisch korrekten Genussurlaub auf höchstem Qualitätsniveau.

Alle BioParadies-Betriebe sind Mitglieder des Verbands BIO AUSTRIA , erfüllen strengste Qualitätskriterien und verfügen über ein gültiges Zertifikat der Bio-Kontrollstelle. Das kulinarische Bio-Angebot reicht vom Salzburger Bio-Frühstück über die Möglichkeit einer Ganztages biologisch-regionalen Gourmetküche bis hin zur 100% Bio-Kulinarik.

Alle Gastgeber – ob Bauer, Hotelier oder Gastwirt – setzen das Thema „Bio“ auf individuelle Weise um: So bringen sie die Ansprüche ihrer Gäste mit ihrem persönlichen Bestreben der Nachhaltigkeit in Einklang.

Im Jahr 2017 wurde das Thema Bio-Kulinarik in einem eigenen Genussweg der Via Culinaria aufgegriffen. Seither sind 17 Bio-Gastgeber und Bio-Gastronomen des BioParadieses auch entlang der Via Culinaria-Genusswege im SalzburgerLand erfahr- und erschmeckbar.

Franz Widauer: „Mit der Überzeugung, dass es nie genug Bio geben kann, und dem Traum von 100 Prozent Bio in der heimischen Landwirtschaft und dem Tourismus als Antrieb, hatte ich bereits 1990 den Vermarktungsverein der Saalachtaler Bauernprodukte gründet. Der Erfolg gab uns recht und darauf folgte die Formierung der Initiative BioParadies SalzburgerLand."

Robert Rosenstatter: „Kein anderes Bundesland hat eine derartige Dichte an biologisch bewirtschafteter Fläche wie das SalzburgerLand. Mit einem Bioanteil von 57 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen nimmt das SalzburgerLand die Europa-Spitze ein.“

Leo Bauernberger: „Das Zusammenspiel zwischen Tourismus und der Salzburger Landwirtschaft bringt dem Gast regionale und biologische Produkte direkt und ohne lange Wege auf den Tisch. Dieses authentische Erlebnis bieten zu können, macht uns besonders stolz.“


--->> Salzburger Land BioParadies

--->> Bio-Frühstück im Hotel im Wald

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH

Darauf legen wir großen Wert

Seminare

Seminare

Alte Hammerschmiede

Alte Hammerschmiede

Kulinarik

Kulinarik